Bulgarien: Trekking im Rila- und Pirin-Gebirge

Trekking auf die höchsten Berge Südosteuropas (10 Tage)
Foto: Mihail Mihov Rila-Gebirge/Tal der 7 SeenFoto: Andreas Fink Maliovitsa (2790 m)

Mehr als die Hälfte Bulgariens besteht aus Bergen mit großteils unberührter Natur und hervorragenden Wander- und Gipfelzielen. Die höchsten Gebirgsketten mit fast 3000 m hohen Bergen - Vitoscha, Rila, Pirin und Rhodopen - liegen im Südwesten des Landes. Hauptziele im „unbekannten Bulgarien“ sind die Rila- und Pirin-Berge südlich von Sofia, von den Bulgaren stolz als „alpine Schönheiten“ mit hohen Gipfeln, tiefen Schluchten und 150 Gebirgsseen bezeichnet. Der Mussala, mit 2925 m höchster Berg von Südosteuropa, wird in acht Trekkingtagen ebenso bestiegen wie der „Marmorberg“ Vichren (2914 m) im Pirin-Gebirge. Als Stützpunkte dienen Schutzhütten und einfache Pensionen. Kulturelle Ziele sind Sofia, das Rila-Kloster (Unesco-Schutz) und die historische Stadt Bansko.

 

Highlights:

  • Trekking auf die höchsten Berge Südosteuropas
  • Gipfel Mussala, 2925 m und Vichren, 2914 m
  • Ins "Tal der sieben Seen" und zum Rila-Kloster
Programm-Kurzfassung:
  • 1.Tag: Flug nach Sofia; nachmittags/abends Stadtrundgang; ÜN Hotel (–/–/A).
  • 2.Tag: Wandern Vitoscha/Schwarzer Berg (6 h), Fahrt Govedartsi; ÜN Pension (F/–/A).
  • 3.Tag: Trekkingstart: Seilbahnfahrt und Mussala (2925 m, 650 Hm, 7 h); ÜN Hütte (F/–/A).
  • 4.Tag: Abstieg und Fahrt nach Govedartsi (Aufstieg 250 Hm, Abstieg 800 Hm); ÜN Pension (F/–/A).
  • 5.Tag: Gipfel Maliovitsa (2790 m, 1000 Hm, 9 h), ↓ "Tal der 7 Seen"; ÜN Hütte (F/–/A).
  • 6.Tag: Abstieg und Besuch des unter UNESCO-Schutz stehenden Rila-Kloster (Gehzeit 5 h); ÜN Kloster (F/–/A).
  • 7.Tag: Busfahrt Bansko, Stadtrundgang und Wanderung zur Yavorov Hütte (450 Hm, 3,5 h); ÜN Hütte (F/–/A).
  • 8.Tag: Aufstieg Vichren (2914 m, 1200 Hm), ↓ Vichren Hütte (1000 Hm, 9h); ÜN Pension (F/–/A).
  • 9.Tag: Todorina Pass (2570 m), weiter über Demjanitsahütte nach Todorina Omitsa (7h); ÜN Pension (F/–/A).
  • 10.Tag: Transfer nach Sofia zum Flughafen und Rückflug. (F/–/–).


Aktuelle Reise-Kurzinfo 2017 siehe Downloads!

Detailprogramm anfordern
Fotos: Andreas und Ulrike FinkBergwandern im Rila-Gebirge

Zur Galerie