Peru: Nevado Tocllaraju, 6034 m "Trans Cordillera Blanca Grande"

Huascaran-Nationalpark und Huaraz - "Chamonix der Anden" (20 Tage)
Fotos: eko Cordillera Blanca/Tayapampa-CampBlick auf den Nevado Huascarán (6768 m)

Die Cordillera Blanca ist das flächenmäßig größte und mit Abstand populärste Hochgebirge Perus. 31 Gipfel über 6.000 m, mehr als die Hälfte der peruanischen Sechstausender, der höchste und der „schönste“ Berg von Peru (Nevados Huascarán und Alpamayo, 6.768 bzw. 5.947 m), das höchste und am stärksten vergletscherte Gebirge der Tropen, das beliebteste Trekking- und Bergsteigerziel Südamerikas - tatsächlich ein Gebirge der Superlative! Zu Beginn Ihrer Tour lernen Sie das Bergsteigerstädtchen Huaraz kennen – auch liebevoll „Chamonix der Anden" genannt. Huaraz ist ein idealer Ausgangspunkt für die anstehenden Akklimatisations-Trekkingtouren, beispielsweise zur türkis schimmernden Gletscherlagune Churup. Im Huascarán-Nationalpark stehen dann drei 5.000er auf dem Prgroamm: Maparaju (5.424 m), Ishinca (5.530 m) und Urus (5.400 m). Krönender Abschluss der Tour ist die Besteigung des Nevado Tocllaraju (6.034 m) - Momente des Gipfelglücks erwarten Sie!


Highlights:

  • Nevado Tocllaraju, 6034 m als alpinistische Herausforderung
  • Optimales Akklimatisationsprogramm in einsamen Tälern um Huaraz
  • Drei 5000er besteigen: Maparaju 5424 m, Ishinca 5530 m und Urus 5400 m
  • In der Seilschaft je 1 Bergführer für 3 Teilnehmer
  • Verlängerungsoption in Cuzco und nach Machu Picchu
Programm-Kurzfassung:
  • 1.Tag: Anreise.
  • 2.Tag: Ankunft. Lima: Stadtbesichtigung. ÜN Hotel.
  • 3.Tag: Von der Millionen-Metropole nach Huaraz, dem „Chamonix der Anden". ÜN Hotel (F/M/-).
  • 4.Tag: 1. Akklimatisationswanderung: Huilcacocha – Huaraz. ÜN Hotel (F/M/-).
  • 5.Tag: 2. Akklimatisationswanderung: Pucca Ventana und Rataquenua. ÜN Hotel (F/M/A).
  • 6.Tag: Wanderung zur Laguna Churup und im Huascarán-Nationalpark. ÜN Camp (F/M/A).
  • 7.Tag: Durch das Quillcayhuanca-Tal zum Basislager Maparaju. ÜN Basislager Maparaju (F/M/A).
  • 8.Tag:  Erstes Gipfelglück auf dem Maparaju (5424 m). ÜN Basislager Maparaju (F/M/A).
  • 9.Tag: Entspannte Trekking-Etappe zum Cuchillacocha-See. ÜN Camp (F/M/A).
  • 10.Tag: Über den Huapi-Pass (5.020 m) bis zur Quebrada Cojup. ÜN Camp (F/M/A).
  • 11.Tag: Von Quebrada Cojup zur Laguna unter dem Ishinca. ÜN Camp (F/M/A).
  • 12.Tag: Auf zum Gipfel: Überschreitung des Nevado Ishinca (5530 m). ÜN Ishinca Basislager (F/M/A).
  • 13.Tag: Gipfelglück auf dem Urus-Gipfel (5400 m) oder Tag der Erholung. ÜN Ishinca Basislager (F/M/A).
  • 14.Tag: Aufstieg zum Camp 1 am Nevado Tocllaraju. ÜN Camp (F/M/A).
  • 15.Tag: Highlight der Tour: Gipfel des Tocllaraju (6034 m). ÜN Basislager (F/M/A).
  • 16.Tag: Basislager – Pashpa Trek – Huaraz. ÜN Hotel (F/M/A).
  • 17.Tag: Huaraz und Umgebung erkunden / Reservetag. ÜN Hotel (F/M/A).
  • 18.Tag: Von den Bergen in die Hauptstadt Lima. ÜN Hotel (F/M/A).
  • 19.Tag: Lima entdecken – Rückflug. (F/-/-).
  • 20.Tag: Ankunft in Europa.


Aktuelles Detailprogramm 2018 siehe Downloads!

Detailprogramm anfordern
Basislager mit Tocllaraju (6034 m)Hochlager (5300 m) am Nevado Tocllaraju

 

 

 


Zur Galerie