Myanmar: MTB Myanmar
NEU

Tempel, Stupas und Pagoden (14 Tage)
Fotos: Archiv Hauser Exkursionen

Goldene Pagoden und weiße Stupas strahlen in der Sonne, hunderte Klöster zeugen vom buddhistischen Alltag Myanmars. Zahlreiche Bergvölker leben ihre alten Traditionen noch heute. Erlebe Pfahlbauten, schwimmende Gärten und die berühmten Einbeinruderer auf dem Inle-See und entdecke alte Königsstädte, Bergregionen und die vielen Sehenswürdigkeiten vom Bike aus. 

In Bagan, dem kulturellen Höhepunkt dieser Tour, leuchten tausende Pagoden rot in der Abendsonne - eine mythische Atmosphäre. Ein absoluter Geheimtipp für Mountainbiker.
Myanmar bezaubert vor allem durch die Liebenswürdigkeit der Menschen, deren Alltag vom Buddhismus durchdrungen ist. Du erlebst es hautnah beim Besuch der Shwedagon-Pagode in Yangon, ebenso wie in Mandalay mit seinen vielen Tempeln und Klöstern. Per Bike erkunden Sie die ehemals britische „Hill Station" Kalaw auf 1360 m Höhe und die umliegenden Shan-Berge. Hier sind verschiedene traditionelle Bergvölker wie Palaung, Intha und Shan beheimatet. Ein herrlicher Downhill führt hinab zum idyllischen Inle-See mit seinen schwimmenden Dörfern und Gärten. Auf einer Bootsfahrt bestaunen wir die weithin bekannten Einbeinruderer. In der Höhle von Pindaya stehen tausende von goldenen Buddha-Figuren, die die Pilger im Laufe der Jahrhunderte gespendet haben. Über das Shan Plateau biken wir weiter nach Mandalay. In Birmas letzter Königsstadt leuchten goldene Pagoden und weiße Stupas in der Sonne. Am anderen Ufer des Irrawaddy Flusses liegt das buddhistischen Zentrum Myanmars, Sagaing, mit hunderten Klöstern und Meditationszentren. Über den Irrawaddy führt auch die U Bein Brücke, mit 1.200 Meter die längste Teakholzbrücke der Welt. Die Tour führt südwärts zum heiligen Vulkan Popa, auf dessen Gipfel die Tuyin Taung-Pagode in der Sonne strahlt. Durch das Königreich Ava schlängelt sich die Bergstraße nach Bagan, dem kulturellen Höhepunkt dieser Tour. Hier liegen Tausende von Pagoden über eine weite Fläche verstreut, die in der Abendsonne rot leuchten – das mythische Licht und die Atmosphäre dieses Ortes werden Dich begeistern.
Wir biken auf ruhigen Seitenstraßen und Pisten rund 60 km pro Tag und die Tour bietet für jeden etwas – von sportlichen Uphills und schnellen Downhills über geruhsame Überlandtouren durch Farmland und Dörfer, immer jedoch abseits der Hauptrouten. Nahezu die ganze Strecke ist das Begleitfahrzeug in Deiner Nähe.
Das ehemalige Königreich Burma per Rad zu erkunden, hat einen ganz besonderen Reiz und bringt Dir Land und Leute sehr Nahe.

 

Highlights:

  • Kulturelle Höhepunkte Myanmars
  • Per Bike durch das ländliche Myanmar
  • Downhill zum Inle-See
  • Sonnenuntergang über den Tempeln von Bagan
  • Internationale Reisegruppe; Toursprache Englisch

Aktuelles Detailprogramm 2017 bitte bei Interesse bei uns anfordern!

Detailprogramm anfordern